Hasselblad wagt in Kooperation mit Motorola den Sprung auf den Smartphone-Fotografie Markt

Nach Leica wagt sich nun weiterer Premium-Kamerahersteller in den Bereich der Smartphone-Fotografie. Kürzlich sind Fotos geleaked die von Prinzip her eine Lens-Style Kamera aus dem Hause Hasselblad zeigen. Allerdings verfolgt man bei Hasselblad nicht die gleiche Idee wie beispielsweise Sony – und macht das Modul Smartphone unabhängig – sondern man geht eine Kooperation mit Motorola ein und entwickelt für das kommende Motorola Flaggschiff MotoZ und MotoZ Force ein Add-On Modul (auch MotoMod genannt).

Hasselblad Lens-Style MotoMod

Der Hasselblad MotoMod wird wie eine Art Schutzhülle auf das MotoZ bzw. MotoZ Force gesetzt und wertet das Smartphone im Prinzip um eine Kompaktkamera auf. Neben dem 10x optischen Zoom bietet der Mod einen Xenon Blitz, einen physikalischen Auslöser und physikalische Zoom-Buttons, ein automatisches Backup (was auch immer das genau bedeuten mag? Cloud?) und vermutlich eine Blende von f/3,5 bis 6,5, was nicht gerade sehr lichtstark ist! Zu Mindest deutet die Aufschrift auf dem Leak darauf hin.

Hasselblad Lens-Style MotoMod 2

Was genau in dem Hasselblad Mod stecken wird und wie tief wir in die Tasche greifen müssen, werden wir wohl nächste Woche auf der IFA erfahren. Zu erwarten ist aber dass der Mod ebenso premium teuer sein wird wie der Rest aus dem Hause Hasselblad 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*