iPhone 7 (Plus): Viel neues, wenig innovatives was die Fotografie betrifft

Das warten hat ein Ende. Gestern Abend enthüllte Apple in San Francisco das iPhone 7 (Plus). Dank zahlreicher Leaks im Vorhinein, konnte Apple mit der Optik nicht mehr wirklich überraschen. Aber auch für viele die mal über den Tellerrand hinausschauen blieb der „WoW-Effekt“ was die (Fotografie-)Technik betrifft aus. Dual-Kamera, OIS, Schärfentiefe-Effekt, RAW-Aufnahmen – all das ist nichts neues wenn man mal auf Android Phones wie das Huawei P9 oder das HTC One M8 zurückblickt. Um nur ein paar zu nennen…

iphone-7-plus-kamera

iPhone 7 Plus – Zwei Kameras sorgen für Zoom und Schärfentiefe – Bild: Apple

Trotz alledem, hat Apple es mal wieder geschafft die Technik in ein schönes Gehäuse zu packen, was neben den bekannten Farben auch neue Farben wie das Jet Black bietet und an Klavierlack erinnert.

Wollen wir uns aber nun mal die Foto-Technik genauer anschauen.

iPhone 7: 12MP Kamera mit OIS und Quad-LED True Tone Blitz, 7MP Frontkamera

Wie zu erwarte erscheint das iPhone 7 wieder in zwei Ausführungen. Der kleinere Bruder mit 4,7″ Display bietet gegenüber dem Plus Modell eine abgespecktere Kamera. So fand hier nur eine Kameraeinheit im Gehäuse Platz die mit einem 12 Megapixel Sensor auf sich wartet und erstmalig auch einen optischen Bildstabilisator (OIS) mit sich bringt. Dieser war zuvor nur im iPhone 6 Plus zu finden. Eine weitere Neuerung ist der Quad-LED Blitz der für noch natürlichere Farben und bis zu 50% mehr Licht gegenüber dem iPhone 6S beim Blitzen sorgen soll. Durch die 6-Linsen Konstruktion und einer Blende von f/1,8 soll die Kamera vor allem in dunkleren Gegebenheiten bessere Bilder zaubern. Auch das „Wide Color Capture“ Feature soll dazu beitragen. Für die Selfie-Fans wurde auch die Frontkamera von 5 auf 7 Megapixel aufgebohrt.

Neue Farben für das iPhone 7 (Plus) - Bild: Apple

Neue Farben für das iPhone 7 (Plus) – Bild: Apple

iPhone 7 Plus: 2 Kameras (Weitwinkel und Tele), 2x optischer Zoom + iPhone 7 Features

Das iPhone 7 Plus vereint die Technik die auch im kleinen Bruder eingesetzt wird in Verbindung mit einer zweiten Optik – sorgte schon länger für Diskussion – die für einen 2x optischen Zoom und zusätzliche Schärfentiefe sorgt. Das bedeutet also endlich einen verlustfreien Zoom. Zu Mindest bis zu 2x, darüber hinaus gibt’s nur einen 10x digitalen Zoom, welcher sich natürlich doch wieder in der Qualität der Bilder niederschlägt. Die zweite Optik sorgt außerdem für mehr Schärfentiefe oder auch Bokeh genannt, um das Hauptobjekt vom Hintergrund zu lösen. Der Hintergrund wirkt dabei leicht verschwommen, was beispielsweise bei Portraits die Person besser in den Mittelpunkt rückt. Zum Verkaufsstart wird dieses Feature allerdings noch nicht integriert sein und wird per Softwareupdate nachgereicht.

Alle weiteren Details zum iPhone 7 (Plus) findet ihr hier.

Was ist eure Meinung zum neuen Apple Highlight? Als die Dual-Kamera spruchreif wurde hatte ich ernsthaft überlegt mal das Ufer zu wechseln, aber da diese nur im Plus zum Einsatz kommt, kommt dies wohl für mich doch nicht mehr in Frage. Das Plus Model ist mir mit 5,5″ einfach zu groß für die Hosentasche!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*