Das bringt das iPhone 6 für Smartphone Fotografen

Apple iPhone 6

Bild: Apple

Heute berichteten wir bereits über das neue Amazon Fire Phone bzw. dessen Kameraeigenschaften, nun ist es aber an der Zeit auf das auf der heutigen Keynote vorgestellte iPhone 6 (Plus) einzugehen.

Nicht nur in Sachen Design hat sich Apple diesmal zugegebener Maßen sehr ins Zeug gelegt, auch die Kamera des iPhone 6 wurde maßgeblich verbessert. Denn die laut Flickr Statistiken meist genutzte Kamera der Welt hat einen Haufen neuer Features spendiert bekommen. Ich muss gesten dass ich etwas verwundert bin dass sich die aus dem Gehäuse herausragende Kamera, die bereits auf diversen Leaks zu sehen war, wirklich bewahrheitet hat. Ich glaube Steve Jobs würde sich im Grabe umdrehen 🙂

Apple iPhone 6 iSight Kamera

iPhone 6 iSight Kamera – Bild: Apple

Kamera und Foto Details

Mit einer Blende von f/2.2 ist diese im Vergleich zum Amazon Fire Phone mit einer Blende von f/2.0 nicht ganz so lichtstark, aber das macht die Suppe auch nicht mehr fett. Auch fällt die deutlich geringere Auflösung von 8-Megapixeln auf, diese soll sich aber durch die neue Technik namens Focus Pixels relativieren. Focus Pixels liefert dem Sensor mehr Information über das Bild und stellt einen besseren und schnelleren Autofokus bereit, den man sogar in der Vorschau sehen kann.

Außerdem erhält das iPhone 6 auch ein Backside-Illumination-CMOS-Sensor (BSI) wie das LG G3. Der BSI-Sensor bietet gegenüber herkömmlichen Sensoren den Vorteil, dass er von hinten beleuchtet wird und somit die gesamte Fläche zum Erfassen von Bildinformationen zur Verfügung hat. Die Elektronik befindet sich nicht mehr wie bisher vor, sondern hinter der eigentlichen Sensorfläche und bietet somit mehr Platz für den Sensor. Größerer Sensor = bessere Bildqualität

Apple iPhone 6 Kamera

iPhone 6 / iOS 8 Kamera App – Bild: Apple

Auch die Gesichtserkennung hat sich verbessert. Die iSight Kamera erfasst Gesichter nun schneller und genauer – selbst in der Entfernung oder einer Gruppe. Auch die Blinzel- und Lächelerkennung und die Auswahl von Gesichtern im Serienbildmodus wurden verbessert, damit automatisch die besten Aufnahmen festgehalten werden. Durch den Belichtungsregler lassen sich nun Fotos oder Videos durch wischen bis zu 4 Blendenzahlen in beide Richtungen heller oder dunkler machen. Ein Merkmal, welches das iPhone 6 vom iPhone 6 Plus unterscheidetet, ist der optische Bildstabilisator. Mithilfe des Prozessors, Gyrosensor und M8 Motion Coprozessor werden Bewegungsdaten gemessen und bei wenig Licht eine unruhige Kameraführung durch eine präzise Objektivbewegung ausgeglichen und somit ein verwacklungsfreies Bild erzeugt.

Zusätzlich zur Foto App, die nun das Bearbeiten von Fotos vereinfacht, wurde auch der Panoramamodus noch mal aufgebohrt. Dieser ermöglicht nun Panoramabilder mit einer höherer Auflösung von bis zu 43 Megapixeln.

Die Frontkamera (FaceTime HD Kamera) erfasst durch die größere Blende von f/2.2 und einer neuen Sensortechnik ca. 81% mehr Licht. Zudem wurde ihr eine verbesserte Gesichtserkennung, HDR Funktion, Selbstauslöser und eine Serienbild-Funktion spendiert.

Video Funktionen

Videos können nun in FullHD (1080p) mit 60 Bildern die Sekunde aufgenommen werden. Zusätzlich hat die Zeitlupen-Funktion Einzug erhalten die 240 oder 120 Bilder die Sekunde in 720p ermöglicht. Der kontinuierliche Autofokus sorgt währenddessen für eine scharfe Fokussierung und die Cinematic Videostabilisierung hilft das Bild still zu halten. Mit der Zeitraffer-Funktion löst das iPhone 6 bzw. iOS 8 in vorher festgelegten Intervallen stetig aus und fügt die Bilder anschließend zu einem Zeitraffer Video zusammen. Dass das Phone dabei möglichst fixiert werden sollte muss ich wohl nicht extra erwähnen. (an der Stelle sei allerdings auch noch mal die neue Technik Hyperlapse erwähnt)

Hier das Produktvideo zum iPhone 6. Ab 2.50 wird auch konkret auf die Kameraeigenschaften eingegangen.

Foto / Video Details im Überblick

iSight Kamera

  • Neue 8-Megapixel iSight Kamera mit 1,5 µ Pixeln
  • Autofokus mit Focus Pixels
  • ƒ/2.2 Blende
  • Optische Bildstabilisierung (nur iPhone 6 Plus)
  • True Tone Blitz
  • Objektiv mit 5 Elementen
  • Hybrid-IR-Filter
  • Rückwärtig belichteter Sensor
  • Objektivabdeckung aus Saphirkristall
  • Automatische Bildstabilisierung
  • Automatisches HDR für Fotos
  • Verbesserte Gesichtserkennung
  • Belichtungsregler
  • Panoramabild (bis zu 43 Megapixel)
  • Serienbildfunktion
  • Zum Fokussieren tippen
  • Geotagging für Fotos
  • Selbstauslöser

FaceTime Kamera

  • 1,2-Megapixel Fotos (1280 x 960)
  • ƒ/2.2 Blende
  • 720p HD Videoaufnahme
  • Rückwärtig belichteter Sensor
  • Automatisches HDR für Fotos und Videos
  • Verbesserte Gesichtserkennung
  • Serienbildfunktion
  • Belichtungsregler

Video

  • 1080p HD Videoaufnahme (30 oder 60 Bilder pro Sekunde)
  • True Tone Blitz
  • Zeitlupenvideos (120 oder 240 Bilder pro Sekunde)
  • Zeitraffervideo
  • Cinematic Videostabilisierung
  • Kontinuierlicher Autofokus
  • Fotos aufnehmen während der Videoaufnahme
  • Verbesserte Gesichtserkennung
  • 3x Zoom
  • Geotagging für Videos

Alle Details zum iPhone 6 (Plus) findet ihr hier. Was haltet ihr von dem Gerät? Auch wenn ich bisher Android Fan war/bin, könnte mich das iPhone 6 in Sachen Design und vor allem Kamerafunktionen durchaus überzeugen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*