Google I/O 2015: Neue Foto Verwaltung Google Photos vorgestellt – unbegrenzter Cloud Speicher

Heute Abend fand in San Francisco die diesjährige Google Entwicklerkonferenz I/O 2015 statt. Neben einem neuen Android Release – Android M – wurden diverse Neuerungen in unterschiedlichen Google Diensten vorgestellt, aber auch neue Apps wie beispielsweise Google Photos.

Google IO 2015 Google Photos

Google Photos war auch leider die einzige Neuigkeit im Fotobereich auf der Google I/O 2015. Nachdem Android Lollipop eine rundum erneuerte Kamera API spendiert bekommen hat, zeigte man sich bei Android M leider nicht so spendabel. Dafür gibt es aber eine menge anderer nützlicher Features.

Google Photos soll im Laufe des Abends für Web, Android und iOS ausgerollt werden und bietet das neue Zuhause für eure Fotos und Videos mit unbegrenzt Cloud-Speicherplatz für Fotos bis zu 16MP und Videos bis 1080p. Bilder in voller Auflösung werden auf das Google Drive Kontingent angerechnet welches bei Bedarf käuflich erweitert werden kann. Das schöne am Smartphone ist, dass man es immer dabei hat. Somit bietet es sich perfekt an um mal eben einen Schnappschuss mit der Kamera zu machen. So häufen sich aber auch mal schnell mehrere tausend Fotos an, die in einem gemeinsamen Stream natürlich auch schnell unübersichtlich werden. Ich habe es mir mittlerweile schon angewöhnt Ordner anzulegen wenn ich bestimmte Orte oder Events besucht habe um die Bilder später einfach und schnell wiederzufinden.

Genau hier setzt Google Photos an und erkennt mit Hilfe der Google Algorithmen Gegenstände, Gesichter, Orte usw. und sortiert diese entsprechend ein. Die Daten lassen sich sogar per Textsuche durchsuchen und Google Photos schlägt euch die passenden Bilder zur Suche vor ohne dass ihr sie vorher verschlagworten musstet. In der Keynote wurde beispielsweise nach “Snowstorm in Toronto” gesucht, und Google Photos zeigte alle relevanten Bilder zum Thema an.

Google Fotos
Google Fotos
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Google Fotos
Google Fotos
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos

Ein weiteres Highlight ist auch die automatische Erzeugung von Collagen und Videos. Sogar „Highlight-Videos“ aus einem ganzen Haufen von Clips lassen sich erstellen ohne dass ihr sie aufwendig zusammen schneiden müsst. Toll ist auch die Multiauswahl von Bildern. Anstatt alle Bilder einzeln auszuwählen, wird nur eins mit einem längeren Touch gewählt und um die restlichen kann ein Rahmen gezogen werden wie man es vom PC kennt.

Die Bilder lassen sich selbstverständlich auch auf die herkömmliche Weise teilen. Neu hinzugekommen ist das Link-Feature. Wählt man dieses, wird ein Link erzeugt den man seinen Freunden schicken und diese erhalten Zugriff auf alle hochauflösenden Bilder die in der Auswahl enthalten waren auch ohne Google Account. Nennt der Empfänger zudem noch einen Google Account sein eigen, können die Bilder in seinen Google Drive Account übernommen werden.

Die gesamte Keynote könnt ihr euch hier noch mal ansehen. Google Photos wird ab ca. 1:47 vorgestellt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*