MWC 2015: Die Kamera des Samsung Galaxy S6 unter der Lupe

Ist das Galaxy S6 das derzeit beste Foto-Smartphone?

Auf dem Mobile World Congress (MWC) letzte Woche stellte Samsung seine heiß erwarteten neuen Smartphone Flaggschiffe Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge vor.

Samsung Galaxy S6 - Bild: Samsung

Samsung Galaxy S6 – Bild: Samsung

Eines der herausragendsten Features des Galaxy S6 und des Bruders Galaxy S6 Edge ist wohl die Kamera, welche das S6 zu dem derzeit interessantesten Smartphone für Foto-Enthusiasten macht. Dies Bewirbt Samsung sogar in einem extra Video in dem die Features der Kameraeinheit noch mal detailliert gezeigt werden.

2 Lichtstarke Kameras mit einer Blende von f/1,9

Das Samsung Galaxy S6 / S6 Edge kommt mit einem 16 MP Bildsensor von Sony daher, wie er auch im Galaxy Note 4 zum Einsatz kommt. Die Frontkamera hingegen löst nur mit 5 MP auf aber bietet genau wie die Hauptkamera ein sehr lichtstarkes Objektiv mit einer Blende von f/1,9, welche es dem S6 erlaubt sowohl mit der Hauptkamera aber auch mit der Frontkamera Bilder mit kurzen Verschlusszeiten in lichtschwachen Situationen aufzunehmen. Gegenüber dem Galaxy S5 bedeutet das 34% mehr Licht auf der Haupt- und 60% mehr Licht auf der Frontkamera. Durch die große Blendenöffnung gelangt mehr Licht auf den Sensor, so dass dieser die Verschlusszeit nicht mit einem höheren ISO Wert ausgleichen muss der Bildrauschen und somit eine schlechtere Bildqualität hervorrufen würde.

Die Kamera des Galaxy S6 ohne Dual-LED Blitz

Die Kamera des Galaxy S6 ohne Dual-LED Blitz – Bild: Samsung

Schneller Kamerastart und verfolgender Autofokus

Bei Schnappschüssen gerade im mobilen Bereich ist eine schnelle Reaktion gefragt. Aber was hilft einem die beste Reaktion wenn die Kamera des Gerätes nicht ebenso schnell startet? Per Doppelklick auf den Homebutton startet die Kamera des Galaxy S6 binnen 0,7 Sekunden (laut Angaben von Samsung) und ist funktionsbereit. Lästiges Suchen der Kamera-App gehört somit auch der Geschichte an. Das S6 bietet außerdem einen verbesserten Autofokus der extrem schnell fokussiert. Welche Technik hier zum Einsatz kommt ist noch nicht bekannt, aber es wird vermutlich nicht der Laser-Autofokus sein welcher beim Lenovo Vibe Shot verbaut ist. Außerdem bietet der neue Fokus eine Verfolgungsfunktion welcher ein sich bewegendes Objekt verfolgen und ständig fokussiert halten kann. Natürlich bietet das S6 wie die meisten aktuellen Smartphones – ausgenommen dem iPhone 6 (nicht Plus!) – auch einen optischen Bildstabilisator (OIS) der sowohl für verwacklungsfreie Bilder als auch Videos sorgt. Einen Dual-LED Blitz wie er mittlerweile zum Standard geworden ist, vermisst man allerdings am S6.

Pro-Modus sorgt für DSLR Feeling

Ähnlich wie das Lenovo Vibe Shot bietet das S6 ebenfalls einen Auto- und einen Pro-Modus. Während der Auto-Modus dem Anwender die Entscheidungsgewalt abnimmt, ermöglicht der Pro-Modus viele Einstellungsmöglichkeiten wie Weißabgleich, manueller Fokus und eine Belichtungskorrektur. Ob man hier die volle Kontrolle auf alle Parameter wie z.B. auch die Verschlusszeit der neuen Android Lollipop Kamera API hat ist uns leider noch nicht bekannt. Es sieht nicht danach aus.

Nachtrag 16.03.: Die Jungs von AllAboutSamsung bestätigen die vollständige Integration der neuen Lollipop Camera2 API in das S6. Somit sollte der fotografischen Gestaltung mit dem S6 keine Grenzen gesetzt sein, auch wenn die hauseigene Kamera App des S6 diese noch nicht im vollen Umfang unterstützt, kann hier auf Alternativen wie Camera FV-5 ausgewichen werden.

4K, Zeitraffer und Zeitlupen Videos

Videos nimmt das S6 selbstverständlich in 4K auf. Die integrierte Videoschnitt-App erlaubt es dem Anwender das Video bis 32x schneller aber auch bis zu 8x langsamer – also in Zeitlupe – abspielen zu lassen, was gerade bei Actionaufnahmen für eine gewisse Spannung sorgen sollte.

Die Specs des Galaxy S6

  • 5,1 Zoll, Super-AMOLED, QHD (2.560 x 1.440 Pixel, 577 ppi) Display
  • Octa-Core, 64 Bit (4 x 2,1 GHz + 4 x 1,5 Ghz) CPU
  • 3GB RAM
  • 32/64/128 GB Speicher (nicht erweiterbar)
  • 2.600 mAh Akku
  • 16 MP / 5 MP Kamera mit Blende f/1,9 und optischen Bildstabilisator
  • LTE
  • Kabelloses Laden

Weitere Details und Bilder gibt es hier.

Fazit: Danke Samsung, jetzt habt ihr mir die Entscheidung über mein neues Smartphone noch schwerer gemacht 🙂 Da für mich die Kamera im Vordergrund steht werde ich die Tage mal einen kleinen Vergleich einiger aktueller Smartphones veröffentlichen.

Produkt
Autoren Bewertung
1star1star1star1stargray
Bewertung
4 based on 1 votes
Hersteller
Samsung
Bezeichnung
Galaxy S6
Preis
EUR 699
Verfügbarkeit
Pre-Order Only

1 Kommentar zu MWC 2015: Die Kamera des Samsung Galaxy S6 unter der Lupe

  1. Hallo Christoph,

    vielen Dank für den Bericht, wie immer alles drin und speziell für die Kamera des S6 auf den Punkt gebracht.
    Auf den Vergleich bin ich sehr gespannt…

    Grüße, Carsten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*